Förderkreis Tanzaniahilfe
Evang. Kirchengemeinde
Gabrielkirche Ismaning - Rafael-Kirche Unterföhring
Gemeindepartnerschaft mit Kitandililo / Südtanzania

Geschichte Wünsche Startseite aktuelles Projekt Ismaning Kitandililo


Kurzbeschreibung der Partnerschaft


Seite weiterempfehlen

  
Jahresprojekt 2003 bis 2006 der Kirchengemeinde Ismaning - Unterföhring 
  Maismühle und Schlosserei in Kitandililo

  
Sie können sich gut vorstellen, dass wir nicht müde werden, weitere Überlegen anzustellen, wie den Menschen und hier vor allem den Frauen in den Dörfern von Kitandililo geholfen werden kann. 

Zwei Bereiche sind sehr wichtig. 

Arbeitserleichterung für die Frauen und Wartung aller Geräte

Die Hauptnahrung besteht aus Maisbrei (Ugali). Mühsam werden die Maiskörner von Hand vom Kolben gerebelt und im Mörser zu Mehl gestampft. Diese Arbeit möchten wir durch eine Maismühle erleichtern, die allen zugänglich ist. Die Frauen bringen die Maiskörner zur Mühle und erhalten gegen einen kleinen Unkostenbeitrag gemahlenes Mehl. 

Mit dieser Mühle können auch Maiskörner für Viehfutter geschrotet werden. So ist die Tierzucht noch effektiver. 

Auf dem Feld werden Hacke, Schaufel und vereinzelt auch ein einschariger Handpflug benutzt. Für Transport, Handwerk, Büro und  Hausarbeit konnten wir schon Nähmaschinen, Fahrräder, Werkzeug und Schreibmaschinen schicken. Alles wird gut gepflegt und nach bestem Wissen erhalten. 

Doch alles muss einmal repariert werden und so soll mit der Maismühle auch eine Schlosserwerkstatt eingerichtet werden. Doch auch der Generator und die Wasserpumpe bei der Krankenstation brauchen regelmäßige Wartung. Diese Aufgaben können die Techniker übernehmen.

Bei dieser Planung geht es um eine dieselbetriebene Maismühle, eine kleine Werkstatt mit entsprechender Ausstattung, der dafür notwendige kleine Wohnraum und vor allem um eine fundierte Ausbildung der Techniker.

Dieser Gedanke und Wunsch wurde uns von den entsprechenden Gremien aus Kitandililo übermittelt. 
(Kirchenvorstand und Partnerschaftsausschuss der Kirchengemeinde Kitandililo) 

Bei unserer Reise nach Kitandililo im September 2003 konnten wir bereits das Geld für die Ausbildung eines Mechanikers der Kirchengemeinde Kitandililo überreichen. Mehrere junge Männer stellten im September und Oktober 2003 die ca. 40 000 Steine für das Haus her. 

Familie Majewski besuchte im August und September 2004 Kitandililo. Es ist unbeschreiblich wie schnell die Bauarbeiten voran gehen. Der Rohbau ist fertig, das Dach ist gedeckt. Der Mechaniker wird im Frühjahr 2005 seine einjährige Ausbildung abschließen. Bis zu diesem Zeitpunkt sind alle Wände verputzt, die Werkstatt eingerichtet. 

Je nach Spendeneingang wird die Maismühle im Jahr 2006 gekauft. Eine gute, robuste Maismühle kostet ca. 2 000 Euro.

Mit dem Frühjahrescontainer 2004 konnten wir eine fast vollständige Spenglerei nach Kitandililo schicken. 
Herr Karl Holzner, ehemaliger Inhaber der alteingesessenen Spenglerei Holzner aus Amberg in der Oberpfalz hat uns fast seine vollständige Werkstatt überlassen. 
Nur elektrisch betriebene Geräte haben wir nicht in den Container verpackt (wegen der fehlenden Stromversorgung hätte das auch keinen Sinn gemacht).

Sollten Sie weiter Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an uns. Wir geben Ihnen gerne Auskunft.

Diese Bilder wurden von Herrn Altenhöfer im November 2003 gemacht. Seit Januar 2004 wird Herr Paulo Kalinka aus Kitandililo für 6 Monate zum Mechaniker in Mafinga ausgebildet.


Bitte unterstützen Sie dieses Projekt mit einer Geldspende oder/und mit entsprechenden Werkzeugen, die wir mit den nächsten Containern nach Tanzania senden können. 


Unabhängig von dem oben beschriebenen Projekt möchten wir den vielen Kindern ( mindestens 4 000 Schüler ) in den 12 Schulen im Bereich der Kirchengemeinde Kitandililo aber auch dem Kindergarten folgende Dinge zukommen lassen:

Seifen

Zahnbürsten und Zahncreme

Schreibhefte und Schreibblöcke

Schreib- und Zeichenstifte

Hier besteht ein unermesslicher Bedarf. 
Bildung und Hygiene sind die wichtigsten Dinge, 
die wir durch unsere Arbeit den Kindern schenken können.

Kennen Sie eine Quelle, die umsonst solche Dinge abgeben kann? 
Dabei denken wir an Hersteller von Seifen, Zahnbürsten und Zahncreme, 
Großhandelsfirmen die Restbestände im Lager haben und Lagerplatz benötigen. 
Wir helfen hier gerne, damit Sie freien Lagerraum bekommen !!! J
Unternehmen die ihr Firmenlogo ändern und daher Papier und Schreibsachen ausmustern. Auch hier sind wir dankbar, den alten Papierbestand nach Kitandililo schicken zu dürfen.
NACH OBEN

 

Wir bitten um Sachspenden

Ihre Kraft wird benötigt Erbitten fachliche Unterstützung Erhaltene Hilfe
Spendenkonto der Evang. Kirchengemeinde: Verwendungszweck Kitandililo   
Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg   IBAN: DE88702501500110612900   BIC: BYLADEM1KMS

Bitte wenden Sie sich an das Evang. Luth. Pfarramt Gabrielkirche Ismaning - Rafaelkirche Unterföhring                              EMail des Pfarramts
 
Pfarrer Carsten Klingenberg
Diakon Robert Stolz

 
Dr. Schmitt Str. 10 85737 Ismaning Tel.: 
089 - 96 65 66
Fax.: 
089 - 96 202 567  
Dekanate Anschriftenliste Bücherliste Bildergalerie Linkliste Sitemap Impressum


Seite weiterempfehlen

Wir freuen uns,wenn Sie direkt mit uns Kontakt aufnehmen:  
Friedemann Wurm und Michael Gaertner    K i t a n d i l i l o @ a o l . c o m


Seite weiterempfehlen