Förderkreis Tanzaniahilfe
Evang. Kirchengemeinde
Gabrielkirche Ismaning - Rafael-Kirche Unterföhring
Gemeindepartnerschaft mit Kitandililo / Südtanzania

Geschichte Wünsche Startseite aktuelles Projekt Ismaning Kitandililo


Kurzbeschreibung der Partnerschaft


Seite weiterempfehlen


.... auch wir haben Wünsche:

Es geht um gezielte Projekte zwischen Ismaning - Unterföhring und Kitandililo

Wir bitten um Sach- und Geldspenden
für den halbjährlichen Container.

.... und für die Einzelprojekte:

    
Jahresprojekt 
für 2003 bis 2006
:


Ausbildung eines Technikers

Bau einer Werkstatt mit Wohnhaus

Anschaffung einer Maismühle

 

Nach eingehendem Informationsaustausch hat die Kirchengemeinde Ismaning - Unterföhring in den Jahren 2003 bis 2006 die Errichtung einer Schlosserei, den Bau eines Wohnhauses für den Schlosser, einen Raum für eine Maismühle sowie die dafür nötige technische Ausstattung und die Ausbildung unterstützt. 

In einen Überseecontainer kommen ca. 60 Kubikmeter Hilfssendungen. Die Transportzeit beträgt etwa 2 Monate.  

Wie viele Kubikmeter Hilfsgüter schicken wir jedes halbe Jahr nach Tanzania?

Je nach Spendenaufkommen ist es uns möglich zwischen 4 und 10 Kubikmeter zu schicken. Oft haben wir wesentlich mehr Hilfsgüter. 

Schon öfters mussten wir 5 bis 10 Kubikmeter im Gemeindehaus noch ein halbes Jahr aufheben und erst mit dem nächsten Container mitschicken. 
Grund: Wir hatten nicht genug Geld um alles schicken zu können.

Wir rechen immer mit ca. 150.--€ pro Kubikmeter.

Wenn Sie etwas zu unserem Projekt beitragen möchten: das Pfarramt nimmt Ihre Spenden gerne entgegen!
Wenn Sie Fragen haben, 
wenden Sie sich bitte an Friedemann Wurm oder Michael Gaertner.
Die jeweiligen Telefon Nr. finden Sie unten.
   
Sie können natürlich auch sofort auf das Spendenkonto der Evang. Kirchengemeinde Ismaning - Unterföhring überweisen.
Spendenkonto der Evang. Kirchengemeinde: Verwendungszweck Kitandililo   
Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg   IBAN: DE88702501500110612900

Verwendungszweck:       Frachtkosten Kitandililo
      
ASANTE SANA                            Vielen herzlichen Dank

NACH OBEN

Abschluss der gemeindlichen Jahresprojekte 2001 und 2002 
sowie Vorschau auf künftige Aktivitäten. 

Durch den sehr positiven Spendeneingang und die vorzügliche Arbeit in Kitandililo steht das Grundkorsett für die im Vorfeld geplanten 4 Bereiche der kleinen Haustierzucht  (Hühner, Schweine, Ziegen und Milchkühe). Es wurde uns darüber hinaus mitgeteilt, dass auch noch 20 Hasen gekauft wurden. Diese kleine Hasenzucht wird sicher auch für Abwechslung auf dem Küchentisch sorgen. 

Eine bessere Versorgung mit tierischem Eiweiß ist durch diese nun letztlich 5 unterschiedliche Haustierzuchtprojekte möglich.

50 Hühner, 4 Schweine und 2 Kühe

... das war der Anfang.

Eine kleine Tierzucht kann helfen, Kinder und Erwachsene besser zu ernähren. 

Der Start der kleinen Schweinezucht kostete also 340.-- €.
Vier gute Schweine konnten für 160 000 tanz. Schilling (TSH) (das sind ca. 220.-- €) gekauft werden. 
Futter für die Aufzucht und der Bau des Stalles (Eigenleistung) sowie Zubehör sind umgerechnet ganze 120.-- €. 

Die 2. Säule dieses Projekts sind 50 Hühner. 
Ein Huhn kostet 1 200 TSH, das sind ca. 1,60 €. 
Das Aufzuchtfutter und der Stall mit allem Zubehör kostet ebenfalls 120.-- €. 
   
So wurden für die kleine Hühnerzucht mit 50 Hühnern gerade mal 210.-- € bezahlt.
 

2 Milchkühe sind für 600 000 tanz. Schillinge zu haben. 
Das sind umgerechnet ca. 810.-- €. Der Stall dazu: etwa 100.-- €

Die 2 Milchkühe  konnten durch die Spenden zu Weihnachten 2002 gekauft und der Kuhstall gebaut werden.

Im September 2003 konnten wir das letzte fehlende Geld dem Pfarramt übergeben. Nun wir der Stall für die Esel gebaut und 2 Esel gekauft. Diese Esel werden als Zugtiere bei der Feldarbeit eingesetzt.

In den Herbstcontainer 2003 haben wir 2 Pflüge verpackt.  Zur Weihnachtszeit 2003 können die Esel ihre Kraft beweisen und auf den Feldern arbeiten. 

Sie kennen nun unser Ziel für den Anfang dieses Haustierprojekts, doch sicher wollen Sie auch wissen, wie groß letztlich alles werden soll:

150 Hühner und 10 Gockel
10 Ziegen und 10 Schweine
und als Prachtstücke: 6 - 8 Milchkühe.

Sie werden sich fragen, ob all die Tiere von Deutschland aus angeschafft werden sollen. 
Nein, wir wollen nur den Start der Zucht ermöglichen. Für den Ausbau der Tierzucht übernimmt die Kirchengemeinde Kitandililo selbst die Verantwortung.

Das Tierprojekt ist von unserer Seite abgeschlossen. Die "Grundausstattung" wurde zur Verfügung gestellt. 
Den Tieren geht es ausgesprochen gut. 
Bei unserer Reise im Sept. 2003 konnten wir uns davon überzeugen
!! 


Sie können sich gut vorstellen, dass wir nicht müde werden, weitere Überlegen anzustellen, wie den Menschen und hier vor allem den Frauen in den Dörfern von Kitandililo geholfen werden kann. 

Zwei Bereiche sind sehr wichtig. 

Die schwere Arbeit um Maismehl zu erhalten und die Reparatur u.a. folgender Geräte: Pflug, Acker- und Gartengerät, Nähmaschinen, Schreibmaschinen, Fahrräder sowie deren Wartung. Bei dieser Planung ging es um eine dieselbetriebene Maismühle, eine kleine Werkstatt mit entsprechender Ausstattung, der dafür notwendige kleine Wohnraum und vor allem um eine fundierte Ausbildung des Technikers.

Dieser Gedanke und Wunsch wurde uns von den entsprechenden Gremien aus Kitandililo übermittelt. Im Frühjahr 2006 konnten wir alles abschließen. 

Hier sehen Sie einen Plan, wie das Haus für die Maismühle, die Werkstatt und das Wohnhaus nun in Kitandililo gebaut wurde.

.... aber auch bei uns geht nichts ohne Geld          

wir bitten Sie um Geldspenden,
damit wir unsere Partnerschaft weiter pflegen und ausbauen können.
 

Herr Pfarrer Blechschmidt und der Kirchenvorstand sind für jede Geldspende dankbar,

z.B. für den Bau von neuen Kirchen in einem der 16 Kirchensprengel von Kitandililo, um dort auch den verschiedensten Gruppen Raum anbieten zu können (Frauengruppen, Kindergarten, Chor, Jugendgruppen).
Aber auch für den Ausbau der Krankenstation.
Vor allem für die Transportkosten der halbjährlichen Containerlieferungen und für Schulgeld und Stipendien.  
J
Wir möchten an dieser Stelle natürlich die Jahresprojekte der Pro - Dekanate München Ost und München Süd-Ost nicht vergessen.

Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, 
und teilen uns mit, für welchen Bereich Sie Ihre Spende geben wollen.  

Verwendungszweck: Partnerschaft Kitandililo

Kreissparkasse München            Konto Nr.: 110 612 900      BLZ: 702 501 50

Bei Spenden bis 200.-- € genügt für das Finanzamt als Spendenquittung der Einzahlungsbeleg Ihrer Bank.
Sollten Sie aber eine Spende über 200.-- €  für die weitere Entwicklung von Kitandililo geben, wird das
Evangelische Pfarramt von Ismaning - Unterföhring Ihnen eine Spendenquittung zusenden.

NACH OBEN
JJJ

Wir sind fest davon überzeugt, dass es dem Pfarramt wesentlich leichter fällt,
eine Spendenquittung über einen hohen Betrag auszustellen,
als viele kleine Spendenquittungen zu schreiben !!!

    

 

Wir bitten um Sachspenden

Ihre Kraft wird benötigt Erbitten fachliche Unterstützung Erhaltene Hilfe
Spendenkonto der Evang. Kirchengemeinde: Verwendungszweck Kitandililo   
Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg   IBAN: DE88702501500110612900   BIC: BYLADEM1KMS

Bitte wenden Sie sich an das Evang. Luth. Pfarramt Gabrielkirche Ismaning - Rafaelkirche Unterföhring                              EMail des Pfarramts
 
Pfarrer Carsten Klingenberg
Diakon Robert Stolz

 
Dr. Schmitt Str. 10 85737 Ismaning Tel.: 
089 - 96 65 66
Fax.: 
089 - 96 202 567  
Dekanate Anschriftenliste Bücherliste Bildergalerie Linkliste Sitemap Impressum


Seite weiterempfehlen

Wir freuen uns,wenn Sie direkt mit uns Kontakt aufnehmen:   Friedemann Wurm und Michael Gaertner    K i t a n d i l i l o @ a o l . c o m


Seite weiterempfehlen